Unser Kandidat für Berlin: Max Mordhorst

Max Mordhorst

 

Seit meiner Geburt bin ich fest in Schleswig-Holstein verwurzelt. Meine Familie ist quer verteilt über das Land, in Dithmarschen, Neumünster, Rendsburg-Eckernförde, Segeberg, Nordfriesland und Kiel.

 

In Neumünster am 10.04.1996 geboren, habe ich lange im Kreis Rendsburg-Eckernförde gewohnt, mein Abitur habe ich in Kiel gemacht, wo ich ebenfalls mein Jura-Studium aufgenommen habe. Seit mittlerweile 5 Jahren wohne ich in Kiel und habe hier meinen Lebensmittelpunkt. Seit 2017 bin ich Mitglied der FDP und der Jungen Liberalen, deren Landesvorsitzender ich in dritter Amtszeit bin.

5 Fragen an Max Mordhorst: 

 

1. Was ist dein Lieblingsort in Kiel 

Der Sandhafen hinter dem Landeshaus. Gerade im Sommer verbringe ich sehr gerne meine Zeit dort. 

 

2. Was ist das Thema, das dir besonders am Herzen liegt? 

Generationengerechtigkeit in einem umfassenden Sinne.

Insbesondere der Bereich Bildung muss ordentlich investiert werden, aber auch bei den Sozialsystemen und dem Finanzsystem müssen wir nachhaltig wirtschaften und denken. Das gilt auch für den Klimaschutz. Dafür haben wir als Freien Demokraten gute Angebote in unserem Wahlprogramm.

 

3. Welches Thema möchtest du im Bundestag konkret voranbringen?

Bei der Bildungspolitik hat man gerade während Corona gemerkt, dass Geld nicht dort ankommt, wo es gebraucht wird. Hier bedarf es eine Anpassung beim Digitalpakt, damit Schulen, Schüler und Lehrkräfte endlich mit der Digitalisierung vorankommen.

 

4. Was ist das Beste am "Echten Norden"?

Sowohl die glücklichsten Menschen als auch die Meere. Ich bin sowieso viel lieber am Strand als in den Bergen.

 

5. Wer ist/sind deine politischen Idol/e?

Guido Westerwelle und Helmut Schmidt